ALLGEMEINE GESCHAEFTSBEDINGUNGEN

für den Fernabsatz über www.isi-safe.com

ISI Safe ist ein Produkt der SECVEL Technologies GmbH, Austraße 24, A-3314 Strengberg
TEL: +43-7432-20099
MOB: +43-664-1614609
MAIL: info@isi-safe.com, WEB: www.isi-safe.com,
Steuernummer : 15 214/2980, UST-ID: ATU 68707526

1. Allgemeines
Alle unsere Geschäfte im Fernabsatz über unseren Online-Shop unter www.isi-safe.com und die gesamten gegenwärtigen und künftigen Rechtsbeziehungen zwischen uns und unseren Kunden (Besteller von Waren im Online-Shop isi-safe.com) unterliegen ausschließlich diesen "Allgemeinen Geschäftsbedingungen" für den Fernabsatz (AGB) in der jeweils geltenden Fassung. Davon im Einzelfall abweichende Vereinbarungen sind nur verbindlich, wenn diese durch uns ausdrücklich schriftlich bestätigt werden. Abweichende AGB unserer Vertragspartner sind unverbindlich, auch wenn wir diesen im Einzelfall nicht ausdrücklich widersprechen. Mit seiner Bestellung akzeptiert der Kunde ausschließlich unsere AGB.

2. Vertragsabschluss
2.1. Unsere Website sowie die darin enthaltene Aufforderung zur Legung von Angeboten richten sich ausschließlich an ansässige Kunden aus der europäischen Union oder der Schweiz. Vertragssprache ist Deutsch.
2.2. Unsere Angebote, Preislisten, Kostenvoranschläge und Liefertermine sind ebenso unverbindlich wie Beschreibungen, der von uns zu liefernden Waren bzw. zu erbringenden Leistungen, insbesondere was technische Angaben betrifft. Wir sind zu Teillieferungen berechtigt, sofern diese dem Kunden zumutbar sind; allfällige dadurch erhöht auflaufende Versandspesen werden von uns getragen.
2.3. Die Bestellung des Kunden – sei es per Internet, E-Mail, Telefon, Fax oder über sonstige Fernkommunikationsmittel – ist ein bindendes Angebot zum Abschluss eines Kaufvertrages zu den jeweils aktuellen auf unserer Website isi-safe.com veröffentlichten Preisen und Bedingungen.
2.4. Ein uns bindender Vertrag kommt erst durch unsere schriftliche Annahme oder tatsächliche Erfüllung durch Absendung der bestellten Ware zustande. Die Zusendung einer Bestätigung über den Eingang der Bestellung ist keine Annahmeerklärung und dient lediglich der Information des Kunden.
2.5. Wir sind jederzeit berechtigt, aus wichtigen Gründen vom Vertrag zurückzutreten. Dies gilt insbesondere für die Fälle, dass der Kunde gegen unsere AGB verstößt oder verstoßen hat, mangelnder Lieferbarkeit oder Preisänderungen unserer Lieferanten.

3. Preis, Zahlungsbedingungen
3.1. Es gelten die am Tag der Bestellung in unserem Online-Shop angeführten Preise inklusive 20 % Umsatzsteuer, zuzüglich Versandspesen. Die Zahlung hat entsprechend der beim Bestellvorgang gewählten Zahlungsart zu erfolgen. Ist keine andere Zahlungsart vereinbart, verpflichtet sich der Kunde zur vollständigen Bezahlung des Kaufpreises bereits bei Vertragsabschluss. Rechnungen sind damit sofort spesen- und abzugsfrei zur Zahlung fällig. Die Lieferung der Ware erfolgt erst nach Zahlungseingang. Eine Zahlung gilt erst dann als erfolgt, wenn wir über den Betrag endgültig und uneingeschränkt verfügen können.
3.2. Bei Zahlungsverzug sind wir berechtigt, die gesetzlichen oder banküblichen Zinsen, mindestens aber in der Höhe von 12 % p.a. zu verrechnen; außerdem sind uns alle anlaufenden Mahn- und Inkassospesen, soweit sie zur zweckentsprechenden Rechtsverfolgung notwendig sind und im Verhältnis zur Forderung angemessen sind, zu ersetzen, wobei im Falle der Beiziehung eines Inkassobüros die uns dadurch entstehenden Kosten, soweit diese nicht die Höchstsätze der Inkassobüros gebührenden Vergütungen laut Verordnung des BMWA überschreiten, zu ersetzen. Soweit wir das Mahnwesen selbst betreiben, verrechnen wir pro erfolgter (eigener) Mahnung € 12,00 sowie für Evidenzhaltung des Schuldverhältnisses im (eigenen) Mahnwesen pro Halbjahr € 5,00. Darüber hinaus ist uns bei verschuldetem Zahlungsverzug jeder weitere Schaden zu ersetzen und haben wir insbesondere Anspruch auf Ersatz nachgewiesener höherer Zinsen auf allfälligen Kreditkonten unsererseits.
3.3. Wir sind jederzeit berechtigt, mit uns zustehenden, auch künftigen Forderungen aufzurechnen, auch wenn diese noch nicht fällig sind. Dies gilt insbesondere, aber nicht nur, im Falle des Zahlungsverzuges des Kunden.
3.4. Bei einer Mehrzahl von Zahlungsverbindlichkeiten des Kunden sind wir berechtigt, die eingehenden Zahlungen der gänzlichen oder teilweisen Abdeckung einzelner Verbindlichkeiten zu widmen.
3.5. Ein Recht des Kunden zur Aufrechnung oder Zurückbehaltung besteht – ausgenommen im Fall unserer Zahlungsunfähigkeit – nicht, es sei denn, die Forderung steht im rechtlichen Zusammenhang mit unserer Forderung, wurde von uns anerkannt oder rechtskräftig gerichtlich festgestellt. Der Kunde ist ohne unsere ausdrückliche schriftliche Zustimmung nicht berechtigt, seine Forderungen gegen uns an Dritte abzutreten.

4. Eigentumsvorbehalt und Zurückbehaltungsrecht
4.1. Die gelieferten Waren bleiben bis zur Bezahlung aller unserer Forderungen aus dem Geschäft (Rechnungsbetrag zuzüglich allfälliger Zinsen, Spesen und Kosten) sowie bis zur Bezahlung der gesamten aus der Geschäftsverbindung mit dem Kunden herrührenden Forderungen, unser Eigentum. Für den Fall, dass wir im Rahmen der Gewährleistung eine Ware austauschen, wird bereits jetzt vereinbart, dass die ausgetauschte Ware in unser unbeschränktes Eigentum übergeht.
4.2. Unser Kunde darf die gelieferte Ware im ordentlichen Geschäftsverkehr weiterveräußern und/oder verarbeiten. Er tritt uns schon jetzt seine Forderungen gegen Dritte, soweit diese durch Weiterveräußerung oder Verarbeitung unserer Waren entstehen, bis zur Erfüllung aller unserer Ansprüche gegen ihn ab. Er verpflichtet sich, einen entsprechenden Vermerk in seinen Geschäftsbüchern anzubringen und uns über unser Verlangen allen Bezug habenden Daten bekannt zu geben. Der Kunde hat uns auch jede Beeinträchtigung der Rechte an den in unserem Eigentum stehenden Sachen unverzüglich mitzuteilen.
4.3. Kommt der Kunde mit seiner Zahlungspflicht uns gegenüber in Verzug oder verletzt eine der sich aus dem vereinbarten Eigentumsvorbehalt ergebenen Pflichten, wird die gesamte aushaftende Forderung sofort fällig. In diesem Fall sind wir, ohne einen Vertragsrücktritt erklären zu müssen, jedenfalls berechtigt, die Herausgabe der in unserem Eigentum stehenden Sachen zu verlangen und diese beim Kunden oder bei einem Dritten abzuholen, wobei der Kunde auf die Geltendmachung einer Zurückhaltung aus welchem Grund auch immer, verzichtet. Der Kunde ist verpflichtet, die Kosten der Zurücknahme der Eigentumsvorbehaltsware zu tragen bzw. uns zu erstatten. Alleine die Geltendmachung des Eigentumsvorbehaltes begründet keinen Rücktritt vom Vertrag.

5. Lieferzeiten
Die von uns angeführten bzw. vereinbarten Liefertermine sind keine Fixtermine. Als „voraussichtlich“ bezeichnete Termine verstehen sich nur annähernd und sind nicht verbindlich. Sollten wir eine Lieferung binnen 30 Tagen ab Bestelldatum nicht bewerkstelligen können, so hat der Kunde das Recht vom Vertrag zurückzutreten. Im Fall des Rücktrittes werden bereits erfolgte Zahlungen binnen 30 Tagen, nicht aber bevor wir über den Zahlungsbetrag verfügen können, rückerstattet.

6. Erfüllung, Versand und Übernahme
6.1. Der Versand wird von uns ausschließlich auf Kosten und Gefahr unserer Kunden durchgeführt, wobei Lieferungen in die EU und in die Schweiz unter Verrechnung der auf der Website isi-safe.com unter „Versandkosten“ dargestellten Tarifen erfolgt. Mit der Übergabe der Ware an den Spediteur oder Frachtführer, im Falle des Abnahmeverzuges unseres Kunden mit der Separierung der Ware, geht die Gefahr auf unseren Kunden über. Dies auch bei Teillieferungen, selbst wenn diese von uns veranlasst wurden, oder wenn wir die Versandkosten übernommen haben.
6.2. Sofern nichts anderes vereinbart wird, erfolgt die Lieferung an die angegebene Kundenadresse. Ist keine exakte Lieferadresse angegeben, so gilt die Kundenadresse als gültige Lieferadresse. Bei unrichtigen, unvollständigen oder unklaren Angaben durch den Kunden trägt dieser alle daraus entstehenden Kosten.
6.3. Befindet sich der Kunde in Annahmeverzug, sind wir berechtigt, die Ware einzulagern, wofür wir die uns tatsächlich auflaufenden Kosten für Lagerhaltung in Rechnung stellen. Gleichzeitig bleiben wir berechtigt, auf Vertragserfüllung zu bestehen. Wir sind aber auch berechtigt, nach Setzung einer 14-tägigen Frist vom Vertrag zurückzutreten und/oder Schadenersatz wegen Nichterfüllung zu verlangen. In jedem Fall eines von uns aufgrund von Umständen, die in der Sphäre des Kunden gelegen sind, erklärten Rücktrittes, sind wir berechtigt, entweder ohne Nachweis eines Schadens 30 % der vereinbarten Auftragssumme oder den Ersatz des tatsächlich entstandenen Schadens zu begehren. Ein bereits überwiesener Kaufpreis wird abzüglich der uns entstandenen Kosten und Schäden rücküberwiesen.

7. Rücktrittsrechte/Widerrufsrechte von Verbrauchern im Fernabsatz
7.1. Der Kunde kann binnen 14 Kalendertagen ab Erhalt der Warenlieferung von einem im Fernabsatz geschlossenen Vertrag oder einer im Fernabsatz abgegebenen Vertragserklärung zurücktreten bzw. die Vertragserklärung widerrufen. Es genügt, wenn die Rücktrittserklärung innerhalb der Frist ohne Angabe von Gründen abgesendet wird. Samstage, Sonn- und Feiertage zählen zur Berechnung der Frist mit. Es stehen aber jedenfalls 14 Kalendertage (mit Samstagen, Sonn- und Feiertagen) zur Verfügung. Die Rücktrittserklärung bzw. der Widerruf ist an die SECVEL Technologies GmbH, Austrasse 24, 3314 Strengberg via FAX: +43 7432 - 20099 oder MAIL: info@isi-safe.com, zu richten.
7.2. Dieses Rücktrittsrecht gilt nicht für die in § 5f KSchG genannten Waren und Dienstleistungen, daher insbesondere nicht für
− Dienstleistungen, mit deren Ausführung dem Verbraucher gegenüber vereinbarungsgemäß innerhalb der Rücktrittsfrist begonnen wurde,
− Waren, die nach Kundenspezifikationen angefertigt wurden, die eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse zugeschnitten sind, die aufgrund ihrer Beschaffenheit nicht für eine Rücksendung geeignet sind, die schnell verderben können oder deren Verfallsdatum überschritten würde,
− Audio- oder Videoaufzeichnungen oder Software, sofern die gelieferten Sachen vom Verbraucher entsiegelt worden sind,
− Zeitungen, Zeitschriften und Illustrierte mit Ausnahme von Verträgen über periodische Druckschriften.
7.3. Im Fall des Rücktritts ist der Kunde verpflichtet, die erhaltene Ware in ungenutztem, als neu wiederverkaufsfähigem Zustand und in der Originalverpackung unverzüglich auf seine Gefahr und Kosten an uns zu retournieren. Einen bereits bezahlten Kaufpreis werden wir mit Ausnahme von Verpackungs- und Versandkosten binnen angemessener Frist nach Eingang der Ware rückerstatten. Wir sind berechtigt, ein angemessenes Entgelt für die Benützung einschließlich Wertminderung einzubehalten, insbesondere wenn die Ware Gebrauchsspuren aufweist, die Verpackung beschädigt oder die Rückgabe unvollständig (z.B. fehlende Teile oder Zubehör) ist.

7.4. Widerrufsrecht und Widerrufsfolgen für Verbraucher mit Wohnsitz in Deutschland:
Der Kunde kann seine Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform (z.B. Brief, Fax, Email) oder – wenn dem Kunden die Sache vor Fristablauf überlassen wird – durch Rücksendung der Sache widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Eingang der Ware beim Empfänger (bei der wiederkehrenden Lieferung gleichartiger Waren nicht vor Eingang der ersten Teillieferung). Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Sache. Der Widerruf ist zu richten an: SECVEL Technologies GmbH, Austrasse 24, 3314 Strengberg via FAX: +43 7432 - 20099 oder MAIL: info@isi-safe.com. Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und gegebenenfalls gezogene Nutzungen (z.B. Zinsen) herauszugeben. Kann uns der Kunde die empfangene Leistung ganz oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren, muss uns der Kunde insoweit Wertersatz leisten. Bei der Überlassung von Sachen gilt dies nicht, wenn die Verschlechterung der Sache ausschließlich auf deren Prüfung – wie sie etwa in einem Ladengeschäft möglich gewesen wäre – zurückzuführen ist. Im Übrigen kann der Kunde die Pflicht zum Wertersatz für eine durch die bestimmungsgemäße Ingebrauchnahme der Sache entstandene Verschlechterung vermeiden, indem er die Sache nicht wie sein Eigentum in Gebrauch nimmt und alles unterlässt, was deren Wert beeinträchtigt. Paketversandfähige Sachen sind auf unsere Gefahr zurückzusenden. Der Kunde hat die regelmäßigen Kosten der Rücksendung im Rahmen des vereinbarten Widerrufsrechts zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht und wenn der Preis der zurückzusendenden Sache einen Betrag von EUR 40,00 nicht übersteigt oder wenn er bei einem höheren Preis der Sache zum Zeitpunkt des Widerrufs die Gegenleistung oder eine vertraglich vereinbarte Teilzahlung erbracht hat.
Andernfalls ist die Rücksendung für den Kunden kostenfrei. Nicht paketversandfähige Sachen werden beim Kunden abgeholt. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für den Kunden mit der Absendung der Widerrufserklärung oder der Sache, für uns mit deren Empfang.

7.5. Gesetzlich vorgeschriebene Belehrung über das Widerrufsrecht und die Widerrufsfolgen für Verbraucher mit
Wohnsitz in Deutschland:
Widerrufsrecht: Der Kunde kann seine Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform (z.B. Brief, Fax, E-Mail) oder – wenn dem Kunden die Sache vor Fristablauf überlassen wird – durch Rücksendung der Sache widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Eingang der Ware beim Empfänger (bei der wiederkehrenden Lieferung gleichartiger Waren nicht vor Eingang der ersten Teillieferung). Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Sache. Der Widerruf ist zu richten an: SECVEL Technologies GmbH, Austrasse 24, 3314 Strengberg via FAX: +43 7432 - 20099 oder MAIL: info@isi-safe.com. Widerrufsfolgen: Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und gegebenenfalls gezogene Nutzungen (z.B. Zinsen) herauszugeben. Kann uns der Kunde die empfangene Leistung ganz oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren, muss uns der Kunde insoweit Wertersatz leisten. Bei der Überlassung von Sachen
gilt dies nicht, wenn die Verschlechterung der Sache ausschließlich auf deren Prüfung – wie sie etwa in einem Ladengeschäft möglich gewesen wäre – zurückzuführen ist. Im Übrigen kann der Kunde die Pflicht zum Wertersatz für eine durch die bestimmungsgemäße Ingebrauchnahme der Sache entstandene Verschlechterung vermeiden, indem er die Sache nicht wie sein Eigentum in Gebrauch nimmt und alles unterlässt, was deren Wert beeinträchtigt. Paketversandfähige Sachen sind auf unsere Gefahr zurückzusenden. Der Kunde hat die Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht
und wenn der Preis der zurückzusendenden Ware einen Betrag von EUR 40,00 nicht übersteigt oder wenn der Kunde bei einem höheren Preis die Gegenleistung oder eine vertraglich vereinbarte Teilzahlung erbracht hat. Andernfalls ist die Rücksendung für den Kunden kostenfrei. Nicht paketversandfähige Sachen werden beim Kunden abgeholt. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für den Kunden mit der Absendung der Widerrufserklärung oder der Sache, für uns mit deren Empfang. Ende der Widerrufsbelehrung.

8. Haftung
8.1. Unsere Haftung für Schäden wegen leichter Fahrlässigkeit ist ausgeschlossen. Dies gilt nicht für Personenschäden.
8.2. Allfällige Regressforderungen, die aus dem Titel „Produkthaftung“ im Sinne des PHG gegen uns gestellt werden, sind ausgeschlossen, es sei denn, der Regressberechtigte weist nach, dass der Fehler in unserer Sphäre verursacht und damit grob fahrlässig verschuldet worden ist.
8.3. Im Falle von Datenverlusten haften wir nur, wenn der Kunde die Datenbestände regelmäßig, mindestens einmal täglich nachweisbar gesichert hat. Ansonsten wird – mit Ausnahme von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit – eine Haftung ausgeschlossen.
8.4. Jeder Versand von Waren oder Transfer von Daten der von uns ausgelöst wird, erfolgt auf Gefahr und Rechnung des Kunden. Unsere Leistung gilt daher mit der Übergabe der Ware bzw. Daten an den Transporteur oder Bereitstellung zum Download als erbracht.

9. Datenschutz
9.1. Der Kunde stimmt der Verarbeitung und Verwendung seiner persönlichen Daten, nämlich insbesondere Name, Geburtsdatum, akademischer Grad, Firma, Adresse, E-Mail-Adresse, Telefon- und Telefaxnummer, sowie die Daten der Geschäftsbeziehung zum Zwecke der Vertragsabwicklung und des Marketings zu.
9.2. Der Kunde erklärt sich mit der Zusendung von Nachrichten unseres Unternehmens über unsere Produkte, aktuellen Angebote und sonstige unternehmensbezogene Informationen, insbesondere mittels Werbe-E-Mail (insbesondere Newsletter) einverstanden. Diese Zustimmung kann jederzeit widerrufen werden.

10. Erfüllungsort, Gerichtsstand, Sonstiges
10.1. Gerichtsstand für alle sich mittelbar oder unmittelbar zwischen uns und dem Kunden ergebenden Rechtsstreitigkeiten ist ausschließlich das sachlich zuständige Gericht in A-3300 Amstetten. Erfüllungsort ist unser Firmensitz in A-3314 Strengberg, Austrasse 24.
10.2. Auf das Vertragsverhältnis findet ausschließlich österreichisches Recht – unter Ausschluss seiner Kollisionsnormen und des UN-Kaufrechtes – Anwendung.
10.3. Sollten eine oder mehrere Bestimmungen dieser AGB unwirksam und/oder unvollständig sein oder werden, so tritt an Stelle der unwirksam gewordenen Bestimmung eine in ihren wirtschaftlichen Auswirkungen am nächsten kommende, rechtsgültige Bestimmung. Die Unwirksamkeit oder Unvollständigkeit einer Bestimmung lässt die Gültigkeit der anderen Bestimmungen und des Vertrages unberührt.
10.4. Der Kunde ist damit einverstanden, dass wir nach unserer Wahl Zustellungen, auch von rechtserheblichen Erklärungen und Rechnungen, auf elektronischem Wege (z.B. über unsere Website oder per E-Mail) vornehmen. Der Kunde verzichtet somit ausdrücklich auf Zusendung in Papierform. Sollten im Einzelfall (auch mehrmals) dennoch Zusendungen in Papierform vorgenommen werden, lässt dies die vorgenannte Vereinbarung unberührt. Wir werden nur solche Nachrichten elektronisch signieren, wo dies ausdrücklich gesetzlich vorgeschrieben ist.
10.5. Rechtlich bedeutsame Erklärungen können wir dem Besteller gegenüber jedenfalls an die von ihm zuletzt bekannt gegebene Anschrift senden; diese gelten dem Besteller als zugegangen, solange uns der Besteller eine Änderung seiner Anschrift nicht bekannt gegeben hat. Dies gilt insbesondere auch für bekannt gegebene E-Mail-Adressen.

11. Ergänzende Bestimmungen für Kunden, die nicht Konsumenten im Sinne des KSchG sind
11.1. Dem Kunden kommt ein Rücktritts- oder Widerrufsrecht gemäß Pkt. 7 dieser AGB nicht zu.
11.2. Der Kunde ist verpflichtet, die Ware bei Übernahme unverzüglich gewissenhaft zu prüfen, wobei erforderlichenfalls Stichproben vorzunehmen sind. Mängel, gleich welcher Art, und die Lieferung einer offensichtlich anderen als der bestellten Ware oder Menge sind unverzüglich, spätestens jedoch innerhalb von 3 Tagen ab Erhalt, schriftlich geltend zu machen. Auch im Fall einer Beanstandung ist der Kunde verpflichtet, auf seine Kosten die Ware anzunehmen, abzuladen und sachgemäß zu lagern. Mängel, gleichgültig ob hinsichtlich Menge oder Qualität, die auch bei eingehender Prüfung zunächst nicht erkennbar sind, sind unverzüglich nach deren Entdeckung in derselben Art geltend zu machen. Bei nicht form- und/oder nicht fristgerechter derartiger Rüge gilt die Ware hinsichtlich Menge und Qualität als vollständig genehmigt und sind damit alle Ansprüche uns gegenüber ausgeschlossen.
11.3. Wir leisten Gewähr nach Maßgabe des Gesetzes und im Sinne der folgenden Bestimmungen, soweit nicht im Einzelnen anderes vereinbart wurde. Die Gewährleistungsfrist beträgt sechs Monate ab Leistungserbringung, wobei innerhalb dieser Frist die Ansprüche bei sonstigem Verlust gerichtlich geltend zu machen sind. Die Bestimmung des § 924 ABGB über die Vermutung der Mangelhaftigkeit ist ausgeschlossen. Die Beweislast, dass ein von uns zu vertretender Mangel bei Ablieferung bzw. Übergabe vorgelegen hat, trifft ausschließlich den Kunden. Eine Verlängerung der Gewährleistungsfrist wegen einer Mängelbehebung erfolgt nicht. Solange der Kunde seine Vertragspflicht nicht ordnungsgemäß erfüllt hat, sind wir zu einer Mängelbehebung, insbesondere zur Nachbesserung oder Nachlieferung, nicht verpflichtet. Wird die gelieferte Ware vom Kunden verändert, unsachgemäß behandelt oder verarbeitet, erlischt die Gewährleistungspflicht. Für Kosten einer vom Kunden selbst vorgenommenen Mängelbehebung haben wir ausschließlich dann aufzukommen, wenn wir hierzu die schriftliche Zustimmung gegeben haben. Der Kunde hat dafür Sorge zu tragen, dass die gelieferten Waren bestimmungsgemäß und ausschließlich im Sinne einer allfälligen mitgelieferten Anleitung gebraucht werden. Als zugesichert gelten nur solche Eigenschaften, die von uns ausdrücklich und schriftlich zugesichert wurden. Handelsübliche und/oder herstellungstechnisch bedingte Abweichungen in Abmessungen, Ausstattung und Material berechtigen ebenso wenig zu einer Beanstandung, wie Farbabweichungen oder dergleichen.
11.4. Sind wir unserem Kunden zur Gewährleistung verpflichtet, steht es und frei, Nachbesserungen oder Ersatzlieferungen vorzunehmen. Führt dies innerhalb einer angemessenen Frist nicht zu einer vertragsgemäßen Leistung, kann unser Kunde Preisminderung geltend machen, insbesondere wenn eine Behebung nicht oder nur mit unverhältnismäßig hohen Kosten möglich wäre. Sämtliche Gewährleistungsansprüche sind der Höhe nach auf den Wert des mangelhaften von uns gelieferten Produktes eingeschränkt. Für Folgeschäden, die im Zusammenhang mit einem Gewährleistungsfall auftreten, kommen wir nicht auf.
11.5. Besondere Rückgriffsansprüche gegen uns im Sinne des § 933b ABGB sind jedenfalls ausgeschlossen.
11.6. Unsere Haftung ist ausgeschlossen, soweit der Kunde nicht vorsätzliches oder grob fahrlässiges Handeln unsererseits oder unserer Erfüllungsgehilfen nachweist. Eine Haftung für einen Nutzungsausfall und andere Mangelfolgeschäden sowie für entgangenen Gewinn ist in jedem Fall ausgeschlossen. Schadenersatzansprüche verjähren – sofern nicht früher eine Verjährung eintritt – binnen sechs Monaten ab Kenntnis des Schadens, spätestens zwei Jahre nach erfolgter Lieferung.

12. SONSTIGES (Cookies, Google Analytics, Internetplätze)
Der Online-Shop isi-safe.com verwendet Cookies, um den Besuch unserer Website attraktiv zu gestalten und die Nutzung bestimmter Funktionen zu ermöglichen. Hierbei handelt es sich um kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden. Die Cookies verbleiben auf Ihrem Rechner und ermöglichen uns, Ihren Rechner bei Ihrem nächsten Besuch wieder zu erkennen (Langzeit-Cookies). Diese Cookies dienen dazu die vom Besucher getroffene Auswahl (z.B. die in einem Warenkorb abgelegten Artikel) zu speichern, um sie dann beim neuerlichen Aufruf der jeweiligen Site im hinterlassenen Zustand wiederherzustellen. Wir verwenden Cookies für die Erstellung einer nicht personalisierten Statistik. Sie können Ihren Browser so einstellen, dass Sie über das Setzen von Cookies informiert werden, von Fall zu Fall über die Annahme entscheiden oder die Annahme von Cookies grundsätzlich ausschließen. Bei der Nichtannahme von Cookies kann die Funktionalität unserer Website eingeschränkt sein.

Weitere Infos:
http://support.mozilla.com/de/kb/Informationen%20zu%20Cookies
http://support.microsoft.com/kb/196955/DE

Diese Website benutzt Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc. („Google“). Google Analytics verwendet sog. „Cookies“, Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglichen. Die durch dieses Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Website (einschließlich Ihrer IP-Adresse) werden an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Google benutzt diese Informationen, um Ihre Nutzung der Website auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten für die Websitebetreiber zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen zu erbringen. Auch wird Google diese Informationen gegebenenfalls an Dritte übertragen, sofern dies gesetzlich vorgeschrieben oder soweit Dritte diese Daten im Auftrag von Google verarbeiten. Google wird in keinem Fall Ihre IP-Adresse mit anderen Daten von Google in Verbindung bringen. Sie können die Installation der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser Software
verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website voll umfänglich nutzen können.

Weitere Infos: http://www.google.com/intl/de/analytics/

Der Kunde ist nicht berechtigt, Inhalte, Grafiken, Quelltexte, Angebote, Preisangaben, Logos, Firmenzeichen, Marken, Immaterialgüterrechte oder sonstige Inhalte der isi-safe.com Internetplätze zu verwenden. Die Nutzung der isi-safe.com Internetplätze erfolgt auf eigene Gefahr.

Stand: 22. Februar 2018
SECVEL Technologies GmbH